Silber - Das erste Buch der Träume

Name: Silber – Das erste Buch der Träume
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: FISCHER FJB
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3841421050
Preis: 18,99€
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren



Hier gleich bestellen: Amazon



Reihe:

1.Silber – Das erste Buch der Träume
2.Silber – Das zweite Buch der Träume
3.Silber – Das dritte Buch der Träume ( Erscheint am 8. Oktober 2015)


𝓘𝓷𝓱𝓪𝓵𝓽


Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen.


𝓜𝓮𝓲𝓷𝓾𝓷𝓰


Liv zieht mit ihrer Schwester Mia, ihrer Mutter und dem deutsche Kindermädchen nach London, doch da muss sie leider feststellen das ihre Mutter einen neuen Freund hat….und somit fing alles an.

Auf dem Cover kann man sehr viele Sachen sehen, die Eidechse die Livs Tür bewacht, viele Ranken, Rote Vögel ganz viele andere kleine Sachen und eine Tür. Alles ist in Schwarz und Silber gehalten und sieht sehr einladen aus.

Man erfährt alles aus Livs Perspektive in 416 spannende Seiten, auch ist der Schreibstil sehr einfach gehalten, so das man gut in die Geschichte reinkommt.



𝓕𝓪𝔃𝓲𝓽


Ich selber habe das Buch nicht gelesen sonder habe es mir vorlesen lassen (Hörbuch)

Liv fand ich vom ersten Moment toll, sie ist schlagfertig und hat was im Köpfchen. Auch das sie jetzt zum x- mal umziehen muss schmeißt sie nicht aus der Bahn. Ebenso wie ihre kleine Schwester Mia, die beiden haben eine zuckersüße Geschwister Beziehung die mich in manchen Situationen echt zum schmunzeln gebracht hat. Bei den 4 Jungs muss man erstmal durchblicken, wer wer immer ist. Am Anfang habe ich das nämlich immer verwechselt.*lach* Doch so finde ich es eine mega coole Idee die Situation mit den Träumen, da kann man echt nur neidisch werden. Es ist spannend und vielseitig und hat ein super offenes Ende was dazu verleitet den nächsten Teil zu lesen.

Darum bin ich auch der Meinung das ich 5 von 5 Eulen gebe und deswegen nur zum weiter empfehlen!!
   


                




Autorin:


1995 begann die zu dieser Zeit nicht wirklich ausgelastete Diplom-Pädagogin mit dem Schreiben. Seither hat Kerstin Gier zahlreiche Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden. Gleich die erste Veröffentlichung, „Männer und andere Katastrophen“, wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 wurde Kerstin Giers Buch „Ein unmoralisches Sonderangebot“ mit dem DeLiA-Literaturpreis als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres ausgezeichnet. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch die humorvolle Reihe rund um die „Mütter-Mafia“. Unterbeschäftigung wie in der Zeit vor der Schriftstellerei hat die Autorin vermutlich länger nicht mehr erlebt.


Quelle:

Amazon


Bildrechte: Amazon

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen