Mondprinzessin

Name: Mondprinzessin
Autor: Ava Reed
Taschenbuch252 Seiten   
Verlag: Drachenmond-Verlag
Sprache: Deutsch
Preis: 12,00€ 



Hier gleich bestellen Amazon




















Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm...





Ich habe viel gutes aber auch schlechtes über dieses Buch gehört, aber da ich mich nicht von anderen beirren lasse, wollte ich selber meine Meinung bilden. Am Anfang habe ich mich eigentlich sofort in Lynn verliebt. Sie ist Taff und nicht so wie die anderen Mädchen. Sie lebt in einem Heim und wird von den anderen Mädchen ausgeschlossen. Schon alleine solch eine Vorstellung stimmt mich immer sehr traurig. Aber die Story an sich finde ich sehr faszinierend, ich liebe es einfach, wenn die anderen Planeten mit eingezogen werden. 
Allerdings muss ich sagen, dass mich der Teil in der Mitte sehr an Selection erinnert hat, dem Buch aber keine Abwertung gibt. 
Verliebt habe ich mich aber auch in Juri und Tia.

 Tia der Schutzgeist von Lynn ist ein kleiner süßer Waschbär den man auf dem Cover des Buches auch erkennen kann. Sie ist so liebenswert wie frech, verfressen und liebt Lynn vom ganzen Herzen. Immer wieder habe ich über den kleinen Frechdachs gelacht.

Juri hingegen ist ein Mondkrieger und ziemlich Kampferfahren. Auch ihn habe ich sofort ins Herz geschlossen. Er ist einfach der Typ Mann den man sich selber gerne an seiner Seite wünscht.

Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass noch etwas mehr von dem Leben auf dem Mond erzählt wird. Wie die Bräuche sind und was genau es für Bündnisse der einzelnen Planeten gibt. Auch hätte ich gerne mehr von den Gaben der einzelne gelesen, denn die Idee die dahinter steck hat mich sehr gefesselt.




Mondprinzessin ist das 1 Buch was ich von Ava Reed gelesen habe und wurde nicht enttäuscht. Ich mochte die Story und die Charaktere, auch wenn ich ein bisschen gegen das Ende war. Denn die Frage ist....Muss es immer ein Happy End geben ?

Liest es selber, denn ich finde es ist eine klare Leseempfehlung!
Und wie ich mitbekommen habe wird es noch einen 2 Teil geben, doch wann dieser kommt, steht für mich noch in den Sternen. 








Göttertochter

Bildrechte bei Lila_Buecherwelten
Name: Göttertochter
Das Kind der Jahreszeiten
Autor: Jennifer Wolf
EBook246 Seiten   
Verlag: Impress
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€ 



Hier gleich bestellen Amazon












Reihe:


1. Morgentau
2. Abendsonne
3. Nachtblüte
4. Tagwind
5. Götterkind








Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf…





Dies ist ein Spin-off der Jahreszeiten Reihe. Auch diesen Teil habe ich verschlungen, da auch alte Charaktere vorkommen und man einfach das Gefühl hatte. Nachhause zu kommen.
Liora habe ich schon im 4 Teil ins Herz geschlossen und nun ist dieses kleine Würmchen groß geworden. 
Man erfährt viel von der Neuen Familie mit Sol und Yannis. Ich muss zugeben ich liebe die beiden, sie sind so herzlich und einfach wunderbar. Auch wenn es noch ein bisschen anders ist eine Liebesbeziehung zwischen 2 Männern zu lesen. Dennoch habe ich nichts dagegen und es ist für mich etwas neues.  
In dem Buch geht es hauptsächlich um Liora und ihre Liebe zu jemanden ganz besonderes, doch diese wird nicht einfach sein.
Es passieren viele Schicksalsschläge und man denkt sich oft "WARUM?" aber ich habe es gerne gelesen und musste mal wieder weinen.







Göttertochter ist nur ein Spin-off der Reihe trotzdem hat auch dieser Teil mir wieder sehr gut gefallen. Ich habe gelacht, geweint und mit gelitten. Man kann sich einfach sehr gut in die Charaktere hineinversetzten. Deswegen muss ich auch diesen Teil einfach 5 von  Eulen geben. Ich muss sagen, dass dies einer meiner Lieblings reihen ist. 








Wie Blut so rot

Bildrechte bei Josi ( Instagram )


Name:
 
Wie Blut so rot
Autor: Marissa Mayer
Taschenbuch432 Seiten   
Verlag: Carlsen
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3551582874
Preis: 19,99€ 




Hier gleich bestellen Amazon












Reihe:


1. Wie Monde so silbern
2. Wie Blut so rot
3. Wie Sterne so golden
4. Wie Schnee so weiß

Achtung es könnten Spioler zum 1 Teil erscheinen !!
Die Rezension zum 1 Teil findest du hier




Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …



Eigentlich tue ich mich mit den 2 Teilen immer sehr schwer, doch bei diesem Buch ging es wie von selbst. Eine tolle neue Handlung aber dennoch zur gleichen Zeit wie der 1 Teil. Am Anfang war ich etwas verwirrt, dass man zwischen den einzelnen Charaktere ( Scarlet, Cinder und Prinz Kai ) hin und her wechselt. Doch das macht die Geschichte gerade so spannend, dass die Personen weiter hin mit einander agieren. Auch wenn es ganz unterschiedliche Hauptcharaktere sind. Ich habe das Buch in wenigen Tagen durch und fand es sehr leicht zu lesen. Keine schwierigen Wörter drin die man erst nachschlagen müsste. 
Das Cover gefällt mir auch wieder sehr gut. Dieses mal ist es in Rot gehalten, weil es ein bisschen die Geschichte von Rotkäppchen und den Wolf erzählt. 
Bei den Personen konnte mich Wolf in jeder Hinsicht überzeugen. Scarlet ist super und lässt sich nicht von anderen unterkriegen. Cinder und Kai haben mir ebenfalls wieder sehr gut gefallen und ich hoffe das ich Thorne im nächsten Teil besser kennen lernen werde.




Da mir der 2 Teil genauso gut gefallen hat wie der 1, muss ich einfach 5 von 5 Eulen vergeben. Ich liebe die Geschichten und glaube das diese Reihe einer meiner liebsten werden kann.








Quellen:

Katzen - EIne Unendliche Liebesgeschichte


Name:
 
Katzen - Eine Unendliche Liebesgeschichte
Autor: Marina Mander
Taschenbuch144 Seiten   
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3570102824
Preis: 12,00€ 



Hier gleich bestellen Amazon




















Welche Denkanstöße und Lebensweisheiten können uns Katzen vermitteln? Die erfolgreiche Autorin Marina Mander ist seit ihrer Kindheit große Katzenfreundin. Charmant und kenntnisreich berichtet sie von persönlichen Erlebnissen, liebenswerten Anekdoten und wissenswerten Fakten. Sie erzählt, was uns Katzen in Sachen Müßiggang und echter Selbstliebe voraushaben und wie man lernen kann, sich etwas von ihrer Eleganz und ihrem ganz eigenen Zeitempfinden abzuschauen. Wir erfahren, warum zahllose Künstler – von Pablo Picasso bis Doris Lessing – die inspirierende Wirkung von Katzen genossen und sie zu ihren engsten Vertrauten gemacht haben. Und die Autorin ist sich gewiss: Hätte Freud statt seines Schäferhundes eine Katze bei den Sitzungen an seiner Seite gehabt, wäre vermutlich die gesamte Psychoanalyse anders verlaufen … Ein unterhaltsames, poetisches Buch voller Tiefsinn, Humor und Zärtlichkeit.




Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar von Bloggerportal bekommen. Nochmal riesen Dank an Bloggerportal Randomhouse Verlag In dem <buch befinden sich süße kleine Anekdoten auf bezug der Katzen. Da ich selber auch 2 Stubentiger habe konnte ich viele Sachen nachvollziehen und musste des öfteren schmunzeln. Allerdings fand ich den Schreibstil ziemlich schwierig und auch nicht gerade leicht zu lesen. Auch finde ich das ein roter Faden in den Geschichten fehlt.






Trotzdem war es eine schöne Abwechslung und ich gebe dem Buch 3 von 5 Eulen.








Quellen:

Infernale


Name:
 
Infernale
Autor: Sophie Jordan
Taschenbuch384 Seiten   
Verlag: Loewen
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3785581674
Preis: 17,95€ 
Original Titel: Uninvited



Hier gleich bestellen Amazon














Reihe:


1. Infernale
2. Inferale - Rhapsodie in Schwarz







Die Kriminalität steigt weltweit an. Immer mehr Menschen werden auf HTS (Homicidal Tendency Syndrome) getestet. Die Träger, des sogenannten Mördergens, erwartet kein normales Leben mehr. Davy geniest ihr Leben in vollen Zügen. Ihre Stimme ist überragend und ihr Talent für Musikinstrumente haben ihr bereits eine Zusage auf die renommierte Julliard eingebracht. Sie malt sich ihre Zukunft rosig aus, doch der positive HTS Test bringt alle ihre Träume zum Einsturz. Kein Stein bleibt auf dem anderen, ihre Freunde wenden sich von ihr ab und selbst ihre Eltern sehen sie in einem anderen Licht.




Ich muss zugeben, dass ich ziemlich lange für dieses Buch gebaucht habe und fand es auch erst in den letzten 200 Seiten spannend. Am Anfang wird halt sehr viel die Geschichte aufgebaut. Doch ich muss sagen, dass viele Sachen gar unnötig waren und mit der Story nicht in Bezug genommen werden konnten.
Von den Charakteren bin ich dann doch etwas überrascht. Davy regt sich sehr schnell auf wenn man zu schnell über sie urteilt, aber ich finde sie macht es nicht anders. Sie weiß nicht was diese Leute gemacht haben und nur weil man das "Gen" hat heißt es nicht automatisch das man " Böse" ist. Aber auch das muss sie am eigenen Leib erfahren, dass nicht alles so ist wie es scheint. 
Vor dem ersten Kapitel gibt es bereits eine Pressemitteilung der darauf hin weist, was genau das HTS-Gen ist. Auch die weiteren Kapitel beginnen mit Auszügen aus SMS-Chats, Behördenbriefen, Zeitungsartikeln, Gesprächsmitschnitten etc. Diese geben dem Leser ein wenig mehr Informationen als die Hauptfigur, aus deren Sicht das Buch geschrieben ist, besitzt. Wirklich schlau daraus wird man aber nicht, stattdessen versucht der Kopf sich einen Reim daraus zu machen






Da mir erst der 2 Teil dieses Buch gefallen hat und ich auch recht lange gebraucht habe, kann ich nur 4 von 5 Eulen geben. Zu wenig wäre unangebracht da mir die Handlung und der Sinn dahinter echt gefallen hat, allerdings sind mehr als 4 Eulen dann doch übertrieben 








Quellen:

Buchfresserchens Montagsfrage




Heute gibt es wieder eine Montagsfrage :)
Mehr Infos findet ihr bei Buchfresserchen



Welche 5 Bucher würdes du jetzt auf Reisen mitnehmen?


Die Frage finde ich dieses mal recht schwer, da ich keine bestimmten Lieblingsbücher habe. Ich liebe einfach viel zu viele Bücher, was man vielleicht bei meinen Bewertungen sieht :D
Aber da ich mich dann doch entscheiden muss sind es diese Folgenen ♥

1. Morgentau von Jennifer Wolf 
2. Bookelements von Stefanie Hasse
3. Pan von Sandra Regnier
4. Wie Monde so Silbern von Marissa Mayer
5. Harry Potter und der Gefangene von Askaban von J.K Rowling 



Welche Bücher würdet ihr gerne mit auf einer Insel nehmen?


Liebe Grüße



Witch Hunter


Name:
 
Witch Hunter
Autor: Virginia Boecker
Taschenbuch400 Seiten   
Verlag: DTV
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3423761352
Preis: 17,95€ 



Hier gleich bestellen Amazon











Reihe:


1. Witch Hunter
2. Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit








Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.




Dieses Buch liegt jetzt schon seit über einem Jahr auf meinem SuB und ich schäme mich dafür. Ich konnte es von der 1 Seite nicht mehr weglegen. Ich war gefangen und fasziniert von der Geschichte sowie die Charaktere.

Der Anfang hält sich nicht sehr lange mit der Vorgeschichte auf, sondern kommt gleich zum eigentlich Geschehen. Das hat mir wirklich gut gefallen, weil ich lange Erklärungen am Anfang immer anstrengend finde und dann ziemlich oft abbreche. Sehr sympatisch fand ich zum einen Elizabeth selber aber auch die Nebenfiguren. Liebevoll beschrieben, war ich sofort Feuer und Flamme für George den königlichen Narren oder John den Heiler. Figuren die der Geschichte eine besondere Note verleihen und deren Schicksal einen nicht kalt lassen.





Ich muss sagen, dass dies einer meiner Highlights von 2017 ist. Ich bin sehr gespannt auf den 2 Teil. Also muss ich dieses Werk einfach 5 von 5 Eulen geben.

Eine klare Leseempfehlung








Quellen:

Das Juwel - Der Schwarze Schlüssel

Name: Das Juwel - Der Schwarze Schlüssel
Autor: Amy Ewing
Taschenbuch400 Seiten   
Verlag: Fischer
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3841440198
Preis: 18,99€ 



Hier gleich bestellen Amazon










Reihe:


1. Das Juwel - Die Gabe
2. Das Juwel - Die weise Rose
3. Das Juwel - Der Schwarze Schlüssel













Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren. 







Nach dem schwächeren 2. Teil war ich gespannt, wie es weiterging. Teil 3 beginnt einige Monate nach Ende des 2. Teils. Der Schreibstil ist wieder sehr spannend und mitreißend. Es wurden auch kurz die Geschehnisse der Vorgängerbände aufgegriffen, sodass man der Handlung problemlos folgen konnte Ich war Anfang an total gefesselt und habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Violet begibt sich wieder in das Haus am See um ihre Schwester zu retten, während die anderen den Angriff auf den Adel vorbereiten. Wieder gibt es mehr Einblicke und auch einige neue Charaktere, die mir gut gefallen haben. Viele Geheimnisse werden aufgedeckt, einige aber auch für sich behalten. Auch gab es unvorhersehbare Wendung, was die Spannung für mich aufrechterhielt. Ich möchte auch nicht zu viel auf die Handlung eingehen, da es der 3. Band ist und ich nicht spoilern möchte. Für mich war es eine würdiger Abschluss einer tollen Reihe, die mich in ihren Bann gezogen hat!






Da es der letzter Teil der Reihe ist, war ich doch etwas traurig das es jetzt schon wieder zuende ist. 
Die Juwel Bücher haben mir sehr gut gefallen und ich würde sie nur weiter empfehlen also muss ich diesem letzten Band 5 von 5 Eulen geben










Quellen:

Frostfluch

Name: Frostfluch
Autor: Jennifer Estep
Taschenbuch416 Seiten   
Verlag: IVI
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3492702485
Preis: 14,99€ 
Original Titel: Kiss of Frost



Hier gleich bestellen Amazon











Reihe:


1. Frostkuss
2. Frostfluch
3. Frostherz
4. Frostglut
5. Frostnacht
6. Frostkiller













Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält … 









Da der erste Teil mich am Anfang nicht so begeistert hat, sondern eher zur Hälfte hin, war ich ziemlich gespannt auf den 2 Teil. Doch dieser hat mich wirklich von Anfang an begeistert und in den Bann gezogen und ich konnte das Buch überhaupt nicht mehr weglegen. 
Gwen hat sich sehr zum Besseren entwickelt und Selbstbewusstsein bekommen. Auch sind nicht mehr ganz so viele Wiederholungen drin, wie im 1 Teil. Auch Daphne und Carson habe ich richtig ins Herz geschlossen. Daphne ist genau die richtige Freundin für Gwen und einfach nur liebenswert.
Es war mal wieder eine neue Geschichte, was manchmal bei Mehrteilern ja leider nicht der Fall ist. Aber hier war ich aufs neue gespannt was passiert, auch wenn ich mir in einem Punkt an von Anfang an ein Komisches Gefühl hatte, aber mehr sage ich dazu nicht.






Ich war echt verblüft von diesem 2 Teil da ich dachte das es wieder die gleiche Leiher wird. Auch war ich gespannt welche Wiederholungen diesesmal vorkommen. Aber da wurde ich ja eines Besseres gelehrt. Ich freue mich schon total auf den 3 Teil.



Diesen Teil gebe ich 5 von 5 Eulen








Quellen: